Erstellt am 26. September 2015, 09:18

Nachnutzungsprojekt für Bahnhofsareal Annaberg-Reith. In Annaberg hat das Bahnhofsgelände den Besitzer gewechselt.

Verkehrslandesrat Karl Wilfing und Bürgermeisterin Petra Zeh beim Spatenstich für den neuen Bauhof. Foto: NÖVOG/Chaloupek  |  NOEN, NÖVOG/Chaloupek
Verkehrslandesrat Karl Wilfing beim Lokalaugenschein: „Die Gemeinde hat das 2.426 m² große Areal von der NÖVOG gekauft und es gibt es bereits konkrete Pläne für die Zukunft. Das Bahnhofsgebäude wird in den kommenden Monaten saniert und auch die Nebenflächen sollen sinnvoll genutzt werden. Die Gemeinde errichtet hier den neuen Bauhof mit einer 170 m2 großen Maschinenhalle. Damit wird ein von uns nicht mehr benötigtes Grundstück in ein für die Gemeinde und die Bürger sinnvolles Projekt umgewandelt.“

x  |  NOEN, NÖVOG/Chaloupek


Bürgermeisterin Petra Zeh betonte: „Als Gemeinde war es uns ein Anliegen, selbst Verantwortung für das Bahnhofsgebäude zu übernehmen und den Erhalt mit Warteraum und öffentlichen WC Anlagen sicherzustellen. Der Warteraum wird zukünftig auch als Tourismus-Information genutzt. Außerdem ist das dazugehörige  Gelände verkehrstechnisch leicht zugänglich und damit ein idealer Standort für unseren neuen Bauhof. Vizebürgermeister Matthias Berger und die Mitglieder des Bauausschusses haben durch intensive Planungsarbeiten eine sehr gute Lösung zwischen einem Bauhofareal und einem von unseren Gästen und Einheimischen weiterhin genutzten Bahnhofsgebäude gefunden.“
 
Für das Bahnhofsgebäude sind neue Fenster und Türen sowie eine Sanierung des Warteraums und der ehemals betrieblich genutzten Räume vorgesehen. Die Maschinenhalle des Bauhofs soll als Werkstätte und  Lagerhalle dienen. Geplant ist, dass die neue  Arbeitsstätte noch vor dem Winter fertiggestellt wird.