Erstellt am 23. November 2015, 11:43

von Gila Wohlmann

Neue Ampel "Ob der Kirche" in Betrieb. Leichteres Einfahren von der Dreikreuzstraße in die B 18 ermöglicht die neue Verkehrslichtanlage, Gehsteig erhöht Verkehrssicherheit. Kosten von 80.000 Euro trägt Land.

Martin Maierhofer, Gilbert Weber, Christof Dauda, Kurt Weingärtner, Andreas Klos, Landtagsabgeordneter Karl Bader, Landesrat Karl Wilfing, Christian Riedl, Ortschef Albert Pitterle, Christian Köberl, Jürgen Träxler, Vize-Leiter der Straßenmeisterei Lilienfeld, und sein Kollege Johann Rotteneder nahmen die Ampel am Montag der Vorwoche in Betrieb. Foto: privat  |  NOEN, privat

An der Kreuzung „Ob der Kirche“ B 18/Landesstraße L 132 „Dreikreuzstraße“ wurde eine neue Verkehrslichtsignalanlage errichtet.

Kreuzung auch neu ausgeleuchtet

Aufgrund der starken Verkehrsbelastung auf der Landesstraße B 18 im Bereich der bisher ungeregelten dreistrahligen Kreuzung kam es zu langen Wartezeiten beim Einbiegen von der L 132 in die B 18.

Deshalb hat sich der NÖ Straßendienst dazu entschlossen, an dieser Kreuzung eine verkehrsabhängige Ampelanlage zu errichten.

Weiters wurden eine neue Kreuzungsausleuchtung und die Gehsteiganbindung zur südlichen Bushaltestelle an der B 18 hergestellt. „Verkehrszählungen haben gezeigt, dass in Spitzenstunden der Kreuzungsbereich mit einem Verkehrsaufkommen von rund 8.000 Fahrzeugen auf der B 18 frequentiert ist“, informiert Gertraud Mühlbacher vom Amt der NÖ Landesregierung.

Ein Druckknopf für die Fußgänger

Die Kosten von 80.000 Euro werden vom Land NÖ getragen. Die Arbeiten zur Errichtung betrugen rund acht Wochen. Bürgermeister Albert Pitterle begrüßt in diesem Zusammenhang den neuen Gehsteig zur Issenheim-Siedlung.

Die neue Ampelanlage ist für den Verkehr auf der B 18 auf Dauergrün geschaltet. Eine Umschaltung erfolgt, wenn Fahrzeuge auf der Dreikreuzstraße die Bodensensoren passieren oder wenn Fußgänger den Druckknopf betätigen.

Die Grünzeit beträgt für die B 18 30 Sekunden und kann auf 45 Sekunden verlängert werden. Für das Ausfahren aus der L 132 steht den Verkehrsteilnehmern eine Grünzeit von 13 Sekunden zur Verfügung, die auf 23 Sekunden verlängert werden kann.