Erstellt am 30. Oktober 2015, 10:52

von Gila Wohlmann

Neue Unterkunft für Flüchtlinge. Quartiergeber Herbert Eder richtet eine Unterkunft für Asylwerber ein. Ortschef Kaiser: "Nehme es sachlich und gelassen."

Gefährdet. Die Firma Parkitny in Rotheau versucht, ihren Betrieb zu sanieren.WOHLMANN  |  NOEN

 Die Gerüchteküche brodelt: Flüchtlinge sollen schon bald in Rotheau wohnen. „Ich habe das Gebäude der Firma Parkitny erworben. Der Betrieb des Unternehmens bleibt aber unverändert und wird nicht behindert“, bestätigt Herbert Eder von SLC Europe, dem größten Flüchtlingsunterkunftgeber des Landes. „Dort soll lediglich im Obergeschoß eine Wohnung für rund sechs Leute eingerichtet werden“, verrät Eder. Dass bald Flüchtlinge im Gebäude der Firma Parkitny in Rotheau wohnen, nimmt Bürgermeister Alois Kaiser „sachlich und gelassen zur Kenntnis“.

Einzug soll 2016 stattfinden

Laut SLC Europe werden die Flüchtlinge 2016 einziehen. Woher die Asylwerber stammen werden und ob es sich um eine Familie oder Einzelpersonen handeln wird, steht noch nicht fest. Diese würden zugeteilt, so Eder.

Laut Quotenregelung müsste Eschenau übrigens 20 Personen aufnehmen. „Ich wüsste nicht, wo wir diese unterbringen sollen“, meint Kaiser. Außerdem erfülle der Bezirk Lilienfeld, so Kaiser, bei weitem die Quote, sodass weitere Quartiere für Eschenau nicht spruchreif seien.