Lilienfeld

Erstellt am 01. August 2016, 07:10

von NÖN Redaktion

B 20: Arbeiten auf Hochtouren. Baumaschinen sind primär in der Nacht aktiv, Lob vom Vizeortschef.

Vizebürgermeister Wolfgang Labenbacher, Fritz Gschwentenwein (Firma Traunfellner) und Stadtrat Manuel Aichberger (von links) führten einen Lokalaugenschein durch. Foto: privat  |  privat

Die B 20 erhält im Bereich der Hauptkreuzung in Lilienfeld und bei der Spitalskreuzung (wie berichtet) einen neuen Belag. Die Firma Traunfellner leistet die Arbeiten primär während der Nachtstunden.

„Organisatorische und logistische Meisterleistung“

„So wie hier bei der Krankenhausbrücke an die Sache herangegangen worden ist, sehe ich dies als organisatorische und logistische Meisterleistung“, berichtet Vizebürgermeister Wolfgang Labenbacher. In der Früh rollt der Verkehr schon über die neue Tragschichte.

Der Verschleiß beim Teilstück Stangental soll diese Woche aufgebracht werden. Labenbacher: „Das Verkehrsaufkommen ist in der Nacht doch wesentlich geringer und die einseitige Befahrung leichter zu bewältigen. Beim Krankenhaus ist zusätzlich zu bewältigen, dass der Notarztwagen jederzeit ab- und zufahren können muss. In der Praxis hat auch das bestens funktioniert. Als der Fahrer der Fräsmaschine das NAW-Signal hörte, stellte er die Fräse ab und schwenkte den Arm zur Seite.“

Die Arbeiten wurden vom Land NÖ in Auftrag gegeben. Zusätzlich wird von der Gemeinde auch der Verschleiß der Krankenhausbrücke erneuert. Labenbacher: „Die Gelegenheit wird genutzt, um dort um rund 5.000 Euro wieder eine entsprechende Fahrbahn ohne tiefe Fahrrinnen zu haben. Der günstige Preis durch die Größe des Bauloses kommt der Gemeinde auch zugute. Die Trennfuge der Brücke wird ebenfalls gereinigt und wieder hergestellt.“

Die Arbeiten in Lilienfeld und Traisen sollen bis spätestens 5. August finalisiert sein.

Umfrage beendet

  • Was sagen Sie zur B-20-Baustelle?