Erstellt am 13. Mai 2016, 06:04

von Nadja Straubinger

Rainfelderin hilft mit Promi-Händen. Sabine Häupl sammelt Autogramme, die zugunsten von Larissa, die an der Glasknochenkrankheit leidet, versteigert werden.

Fabian Häupl für „Menschen in Not“ holte mit seinem Freund Matthias Daxböck die gemalten Hände und Autogramme von Bernhard Speer und Christopher Seiler ab.  |  NOEN, zVg

Der Besuch von Andreas Gabalier bei Larissa aus dem Bezirk Melk ist einige Wochen her. Die damalige Initiatorin des Treffens, die Rainfelderin Sabine Häupl, blieb mit der Familie in Kontakt und fand heraus: „Es müsste umgebaut werden, aber das Geld fehlt.“

„Promi-Hände“ für den guten Zweck

Seit Februar sammelt sie deswegen „Promi-Hände“ mit Autogramm. Erst am Wochenende holte ihr Sohn Fabian Häupl die Autogramme von Seiler&Speer in Hohenberg ab. „Viele der Künstler reagieren sehr schnell und machen mit, aber es kommt auf das Management an“, so Häupl. Sie sammelt die Bilder und will sie dann versteigern, zugunsten von Larissa, die an der Glasknochenkrankheit leidet.

Mit dabei sind mittlerweile Rainhard Fendrich, Marcel Hirscher, der Fußballverein Rapid und Klaus Eberhartinger. Als „Echtheitszertifikat“ schicken die Künstler und Sportler Fotos mit, auf denen zu sehen ist, wie sie ihre Hände nachzeichnen und darauf unterschreiben. Häupl plant eine Spendenaktion in St. Pölten am 10. September im EKZ Promenade.