Erstellt am 09. April 2016, 14:24

Reisalpe: Hütte hat eine neue Pächterin. Bisherige Mitarbeiterin Helga Zöchling führt Geschicke. Geöffnet ist vorerst im April nur an den Wochenenden.

 |  NOEN, www.reisalpe.at

Den Hut nahm Bezirksjägermeister Martin Schacherl wegen Pensionierung als Wirt auf der Reisalpe (die NÖN berichtete). Seine Nachfolgerin ist nunmehr Helga Zöchling, die Schacherl schon seit zwei Jahren als Mitarbeiterin unterstützte. „Ich gehe gerne auf Berge, bin sportlich, wollte immer selbst eine Hütte bewirtschaften und an einem Ort arbeiten, den andere zum Entspannen nützen“, sagt die St. Aegyderin über ihre Beweggründe, den Job zu übernehmen. Berufliche Erfahrungen hat die gelernte Köchin, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, ebenfalls in einem Gasthaus in ihrem Wohnort gesammelt.

Beliebtes Ausflugsziel im Bezirk

Vorläufig ist im April das Schutzhaus nur am Samstag und Sonntag geöffnet, ab Mai dann täglich außer dienstags, durchgehend ohne Ruhetag indes im September und Oktober. „Die Reisalpe ist im Sommer zu Fuß oder mit dem Mountainbike wie auch im Winter mit Schneeschuhen oder Tourenski ein beliebtes Ausflugsziel“, weiß die Hüttenwirtin.

Mit bodenständiger Hausmannskost und selbst gebackenen Mehlspeisen will die 42-Jährige die Besucher verwöhnen. Bei den Produkten legt sie Wert auf Regionalität und Saisonalität. „Bezogen werden diese aus dem Umkreis, soweit das möglich und erlaubt ist“, erklärt Zöchling.

Über die Verköstigung von Tageswanderern hinaus werden auch Feiern jeglicher Art angeboten. Veranstaltungen wie bei Schacherl sind weiters geplant. Als Termin fixiert ist bereits die Sonnwendmesse am 18. Juni, so die neue Pächterin.