Erstellt am 26. September 2015, 14:30

von Gila Wohlmann

Der Landjugend-Marathon läuft!. Tatort Jugend / Ein neuer Platz für das Rohrbacher Kriegerdenkmal wird erstellt.

 |  NOEN
Zahlreiche Jugendliche beteiligten sich am Projektmarathon „Tatort Jugend“, ein Zeichen ehrenamtlicher Arbeit der Landjugend Hainfeld.

Innerhalb von 42 Stunden galt es, das von Bürgermeister Karl Bader präsentierte Projekt umzusetzen. Am Freitag traf sich die Landjugend mit der Gemeindevertretung, um den Arbeitsauftrag zu empfangen.



Dazu ein geschichtlicher Rückblick: Vierzig Jahre nach dem letzten Krieg fand unter dem damaligen Bürgermeister Leopold Lehrbaum das Kriegerdenkmal mit der Widmung „Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung“ einen gebührenden Platz am Rohrbacher Hauptplatz.

Drei Jahrzehnte später einigte sich der Gemeinderat im Zuge des Gemeinde21-Projektes „Neugestaltung des Ortskernes“ auf die Verlegung der Gedenkstätte zum Eingang des örtlichen Friedhofes. Nun muss die Landjugend diesen Auftrag umsetzen.

„Macht Euch auch Gedanken zu den Themen Toleranz und Frieden und bringt zur Präsentation am Sonntag eure geschichtlichen Informationen mit“, gab Landtagsabgeordneter Bader den Jugendlichen noch mit auf den Weg. Das Material war vorbereitet und auch ein Steinmetz steht den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite.