Erstellt am 29. Mai 2016, 05:54

Rotes Kreuz: Einsätze 2015 gestiegen. Mehr Erste Hilfe leistete das Team der Bezirksstelle Hainfeld 2015 und stach durch professionelle Flüchtlingshilfe hervor. HAINFELD /  „

 |  NOEN, Bilderbox.com

"Ich bin froh, dass ich mich im Herbst für den Schritt, die Bezirksstelle in Hainfeld zu übernehmen, entschlossen habe“, zog Marianne Wahringer bei der Jahreshauptversammlung der Rot-Kreuz-Bezirksstelle Hainfeld Bilanz.

2015 war ein herausforderndes Jahr für die Bezirksstelle, die Einsätze sind im Rettungs- wie Sanitätsdienst um 11,7 Prozent gestiegen. Bei rund 1.000 Erste- Hilfe-Einsätze wurden 320.729 Kilometer zurückgelegt und 63.926 Stunden geleistet.

Die Bezirksstelle war auch bei der Flüchtlingshilfe eingesetzt. So konnte zwei Familien eine Unterkunft, unter der Betreuung des Roten Kreuzes Hainfeld, zur Verfügung gestellt werden. Im Juni/Juli 2016 wird eine dritte Familie folgen. „Viele halfen unermüdlich mit, so auch die freiwilligen Helfer Michael Fritthum und Christian Engleitner“, berichtet Organisationsleiter Thomas Schweiger.

Die Zusammenarbeit mit den Bezirksstellen Lilienfeld und St. Aegyd wurde 2015 durch die Installation eines gemeinsamen Ausbildungsleiters intensiviert. „Das brachte einen flexibleren Zugang zu Aus- und Fortbildungen für alle Mitarbeiter des Roten Kreuzes. Ebenso profitiert die Bevölkerung durch ein breit gefächertes und bezirksweit abgestimmtes Erste-Hilfe-Kursangebot“, weiß Schweiger um die Vorteile. Diese Synergien sollen weiter genutzt und Ressourcen optimal eingesetzt werden.

Die Rot-Kreuz-Bezirksstelle Hainfeld hat derzeit 104 ehrenamtliche Mitarbeiter im Rettungsdienst und Sanitätseinsatz sowie acht Zivildiener und vier hauptamtliche Mitarbeiter. „Jedem Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, ist dabei Wahringers Leitsatz.