Erstellt am 16. März 2016, 11:50

von Freiwillige Feuerwehr

Sattelschlepper blieb am Morigraben hängen. Dienstagabend wurde die FF Tradigist um 20:30 Uhr zu einer LKW-Bergung auf die L5217 am Morigraben bei Lilienfeld alarmiert.

 |  NOEN, FF Tradigist
Ein voll beladener Sattelschlepper war auf der Schneefahrbahn trotz angelegter Schneeketten hängengeblieben. Schon einige Zeit vor der Alarmierung hatte der LKW-Lenker bereits den unteren Anstieg des Morigrabens zu bezwingen versucht.

Der Streckenabschnitt wurde vorerst von der Feuerwehr Tradigist beidseitig abgesperrt. In weiterer Folge verständigte man die Polizei Rabenstein und Lilienfeld, die den Verkehr bereits in Tradigist und Schrambach umleitete.

Anfangs versuchten die Florianis mit ihrem Fahrzeug und der Schleppstange den Lkw bergauf zu ziehen, was auf Grund des enormen Gesamtgewichts von 40 Tonnen und der schwierigen Fahrbahnverhältnisse scheiterte. Daher alarmierten die Florianis die Feuerwehr Schrambach zur Unterstützung nach.

Der eingetroffene Tankwagen konnte nur rückwärts vom Sattel des Morigrabens Richtung Einsatzstelle vorrücken. Mit den beiden hintereinander gekoppelten Tanklöschfahrzeugen gelang es anschließend mit vereinten Kräften den Sattelschlepper bergauf zu ziehen.

Nach gelungener Bergung stellten die Einsatzkräfte den Lastwagen am Umkehrplatz am Morigrabensattel ab. Eine Weiterfahrt war auf Grund der rutschigen Fahrbahnverhältnisse für den Sattelzug nicht möglich. Die Bergung war nach rund zwei Stunden abgeschlossen.