St. Aegyd am Neuwalde

Erstellt am 27. Juli 2016, 11:07

von Gila Wohlmann

Einbrecher für Hausbesitzerin zu "langsam". Ein einschlägig vorbestrafter 75-jähriger Österreicher wurde am Montag gegen 14.10 Uhr von der nach Hause kommenden Hausbesitzerin bei einem Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus in St Aegyd am Neuwalde, Bezirk Lilienfeld, auf frischer Tat betreten.

 |  Symbolbild

Um ihn an der Flucht zu hindern, versperrte sie von innen die Eingangstür. Da sich der Beschuldigte in die Enge getrieben sah, setzte er gegen die Hausbesitzerin einen mitgebrachten Pfefferspray ein. Aufgrund dessen öffnete die Hausbesitzerin die Türe, flüchtete ins Freie und sperrte den Täter wieder im Objekt ein.

Der Beschuldigte stieg danach über das von ihm zuvor aufgebrochene Fenster im Erdgeschoß und flüchtete mit seinem Fahrrad in ein angrenzendes Waldstück. Die Hausbesitzerin verfolgte ihn mit ihrem Kfz und verständigte gleichzeitig ihren Ehemann, der um 14.16 Uhr die Bezirksleitstelle Lilienfeld verständigte.

Hausbesitzerin wurde verletzt

Beamte der Polizeiinspektion St. Aegyd am Neuwalde trafen kurze Zeit später am Einsatzort ein, konnten aufgrund der Informationen der Hausbesitzerin den Täter in dem Waldstück lokalisieren und diesen in weiterer Folge festnehmen. Das Diebesgut, diverser Schmuck und Bargeld, konnte so wie das verwendete Einbruchswerkzeug in den Effekten des Beschuldigten am Festnahmeort vorgefunden und sichergestellt werden.

Der verwendete Pfefferspray, den der Beschuldigte bei seiner Flucht im Waldstück wegwarf, konnte bei einer Nachschau durch einen Polizeidiensthundeführer aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Hausbesitzerin wurde durch den Einsatz des Pfeffersprays unbestimmten Grades verletzt und wurde im Universitätsklinikum St. Pölten behandelt.

Bei der Fahndung nach dem Täter waren mehrere Polizeistreifen des Bezirkes Lilienfeld und eine Diensthundestreife im Einsatz.

Auch dieser Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in das Gefangenenhaus St. Pölten eingeliefert.