St. Veit an der Gölsen

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:43

von Markus Zauner

Schicksalsschlag: Spendenaktion für die kleine Melissa. Gemeinde unterstützt alleinerziehende Mutter mit Kind nach dem unerwarteten Tod des Lebenspartners.

Wer die kleine Melissa (3,5) und ihre Mama Melanie nach dem schweren Verlust unterstützen möchte, hat am von der Gemeinde eingerichteten  |  NOEN, zVg

Der 1. Juni hat das Leben von Melanie Hagl (33) und ihrer dreieinhalbjährigen Tochter Melissa auf einen Schlag verändert. Stefan Pölleritzer, der Partner der jungen Mutter und Vater der kleinen Melissa, starb völlig unerwartet an den Folgen einer Gehirnblutung. Im Alter von erst 28 Jahren.

„Ich bedanke mich auf diesem Wege — bei all jenen, die uns schon unterstützt haben, und bei allen, die uns noch unterstützen wollen.“ Melanie Hagl, Mutter

Zurück bleiben neben dem menschlichen Leid finanziell schwierige Zeiten für Melanie Hagl und ihre Tochter. Das weiß auch Sozialreferent Christian Fischer: „Wir wollen die junge Familie nach dem Schicksalsschlag unterstützen, damit sie bekommt, was sie finanziell braucht.“ Die Marktgemeinde St. Veit hat daher in der Vorwoche eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Ein Konto für Melissa wurde bei der Sparkasse NÖ Mitte West eingerichtet. Spenden sind ab sofort möglich. Melanie Hagl freut sich über die Unterstützung: „Ich bedanke mich auf diesem Wege — bei all jenen, die uns schon unterstützt haben, und bei allen, die uns noch unterstützen wollen.“