Traisen

Erstellt am 27. Juni 2016, 14:28

von Gila Wohlmann

Fast 700 Haushalte ohne Strom!. Über Dieselaggregat am Rathausplatz wurde Traisner Ortskern mit Elektrizität gespeist.

Symbolbild

Viele Traisner Bürger  haben es am Montag kurz nach 6 Uhr morgens gemerkt - plötzlich waren ihre Eigenheime ohne Strom!

„Es lag an zwei Kabeldefekten“, meldete sich Traisens EVN-Leiter Günter Dajc bei der NÖN, um die Bevölkerung zu informieren, denn dieser Stromausfall war nicht alltäglich. „Normalerweise wird, wenn ein Kabel defekt ist, einfach umgeschaltet, sodass es zu keinen gröberen Versorgungsschwierigkeiten kommt. Es ist aber, wie sich herausgestellt hat, der seltene Fall eingetreten, dass noch ein zweites Kabel defekt war“, erklärt er.

Auch die Feuerwehr war im Einsatz

Plötzlich waren fast 700 Haushalte ohne Strom. „Es betraf vor allem den Ortskern Traisens. Wir haben dann ein Dieselaggregat im Bereich des Rathausplatzes aufgestellt, sodass bis zur Behebung des Defektes wieder eine Stromversorgung gegeben war“, erläutert Dajc.

Auch die FF Traisen-Markt war kurzfristig dabei im Einsatz. „Es gab eine Brandalarmierung bei unserem Umspannwerk, die sich aber nur als Rauchentwicklung herausstellte“, so der EVN-Mann. Dabei dankt er den Florianis für deren rasches Ausrücken.

Gegen 12.30 Uhr waren alle technischen Probleme wieder behoben.

Die genaue Ursache der Kabeldefekte steht nicht fest. „Wir werden uns das natürlich genau anschauen, aber so etwas kann leider vorkommen“, schließt Dajc.