Türnitz

Erstellt am 29. August 2016, 10:10

von NÖN Redaktion

Ferienspielbilanz: Durchschnittlich kamen 25 Kinder. 21 von 22 geplanten Veranstaltungen konnten abgehalten werden.

Die Ferienspiele gingen am Freitag mit dem Angebot des Seniorenbundes bei den Fischteichen der Familie Wutzel im Sulzbach unter dem Motto „Für Jung und Alt“ erfolgreich zu Ende.

„Beim 17. Türnitzer Ferienspiel war wieder für alle etwas dabei. Es konnten von 22 Veranstaltungen 21 abgehalten werden, was großartig war bei der heurigen Wetterlage“, freut sich Jugendgemeinderätin Silvia Panzenböck. Sie bedankt sich im Namen der Gemeinde bei allen Institutionen und Vereinen, Privatpersonen und Sponsoren, die sich wieder zur Verfügung gestellt und achteinhalb Wochen lang für alle Kinder und Jugendlichen ein abwechslungsreiches, kreatives Ferienprogramm geboten haben.

Das Kinderteam war bei allen Ferienspieltagen dabei, half mit und unterstützte. Die erfreuliche Bilanz: „Das Angebot der Ferienspiele nützen immer mehr Kinder, wie man auch sehen konnte. Im Durchschnitt kamen 25 Kinder. Es gab auch die Möglichkeit, die Tier- und Pflanzenwelt, Berufe und Vereine der Umgebung besser kennenzulernen und dabei viel Spaß mit den Freunden zu haben“, schildert Silvia Panzenböck gegenüber der NÖN.

Es gab interessante, lustige, sportliche, aber auch lehrreichen Veranstaltungen. Panzenböck: „Großartig war auch, dass viele Großeltern diese Aktivitäten nutzten, um mit ihren Enkelkindern gemeinsame Zeit weg von Computer und Handy zu verbringen. So erreichte das Ferienspiel ‚Spaß am Rad‘ von Christoph Tiefenbacher eine Nominierung zum NÖ Radland- Mobilitätspreis 2016.“