Türnitz

Erstellt am 26. August 2016, 16:43

von Gila Wohlmann

Landwirt stürzte ab!. 77-Jähriger musste aus 990 Metern Seehöhe geborgen werden. Felsen verhinderten weiteren Fall in Tiefe.

Ein schwerer Autounfall auf rund 990 Metern Seehöhe ereignete sich am Mittwoch gegen 20 Uhr.

Ein Landwirt kam auf einer Forststraße bei der Kuchlalm mit seinem Geländewagen von der Straße ab und stürzte über eine steile Böschung. Dabei überschlug sich der Wagen.

Rund 50 Meter abgestürzt

„Felsen verhinderten dann einen weiteren Absturz des Fahrzeugs“, schildert FF-Pressesprecher Heinz Falkensteiner.

Der 77-Jährige wurde neben seinem Fahrzeug aufgefunden; er war ansprechbar, aber verletzt.

Der Mann war rund 50 Meter abgestürzt. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 15 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Die Freiwillige Feuerwehr Türnitz nahm die Bergung des Wagens vor.

www.ff-tuernitz.com