Türnitz

Erstellt am 29. April 2017, 05:32

von Nadja Straubinger

Neues Buch: Vergessener Wanderpark. Das zweite Werk von Peter Denk ist Wanderführer und Geschichtsbuch, in dem der Türnitzer eigene Eindrücke zum ehemaligen Naherholungsgebiet einflechtet.

Der Zugang zum Schubertsteig ist heute nicht mehr erkennbar, der Aufstieg verfällt zusehends.  |  NOEN, Sammlung Größbacher, Peter Denk

In seinem zweiten Buch beschäftigt sich Peter Denk mit dem Wanderpark, der 1878 in Türnitz angelegt wurde. Mittlerweile ist davon nicht mehr viel übrig, so kam es auch zum Titel des Buches „1878 – Der vergessene Wanderpark“.

„Der Park wurde als Naherholungsgebiet angelegt“, erklärt der Autor. Ab den 1980er-Jahren ist der Park aber immer mehr verschwunden. „Durch die Besitzverhältnisse war es schwer, ihn zu erhalten“, weiß Denk. Schon als er noch als Kulturgemeinderat in der Marktgemeinde Türnitz tätig war, habe er sich für den Wanderpark eingesetzt. „Der Park hat früher ausgesehen wie ein Kurpark. Die Wege waren bis zu einem Meter breit“, führt Denk aus. Auf 20 bis 30 Kilometern konnten die Freiluftbegeisterten auch mit Kinderwägen wandern. Heute sind viele Wege und Steige verloren gegangen. Denk weiß: „Die Leute wandern dort nicht mehr.“ Früher drehten dort Sommerfrische-Gäste aus Wien ihre Runden. Der Park bot Wege für eine Viertelstunde, man konnte aber auch den ganzen Tag dort verbringen. Heute werde er nicht mal in den Tourismusangeboten der Gemeinde erwähnt, sagt Denk.

Wanderführer und Geschichtsbuch

Mit dem Buch, das er im Eigenverlag herausbringt, möchte Denk etwas Bleibendes schaffen, wenn die Wege nach und nach verschwinden. Ideen für das Buch hatte der Autor bereits vor zehn Jahren, zum Schreiben hat er aber erst letzten Oktober begonnen. Denk hat Fakten gesammelt, aber auch persönliche Erfahrungen in dem Buch eingearbeitet. „Ich habe von 1900 bis in die Jetztzeit alles mit Bildern hineingebracht, was man wissen muss“, sagt der Autor. Das Buch ist Wanderführer und Geschichtsbuch. Es sei zwar bereits fertig, mit der Veröffentlichung will Denk sich aber dennoch bis Anfang Juli Zeit lassen. „Vielleicht bekomme ich ja noch ein paar Infos“, so Denk.

Auch für nächste Buch-Projekte hat der Autor bereits Ideen. Darin soll es um die Lokalbahn im Bereich Türnitz und Freiland gehen oder auch den Skiberg Eibl.