Erstellt am 01. März 2016, 05:04

von Markus Zauner

Weltenbummler nach Feuerunfall tot!. Garage stand plötzlich in Flammen: Horst Gruber starb heute in der Früh an den Folgen seiner schweren Verbrennungen

Erst im Oktober 2015 hatte Horst Gruber alle Länder dieser Welt bereist, jetzt wurde er Opfer eines folgenschweren Feuerunfalls.  |  NOEN, ZVG

Er hat die gefährlichsten Länder der Welt bereist — und ist unversehrt zurückgekehrt. Just im „sicheren“ Ungarn geschah nun das folgenschwere Unglück: Die Garage von Horst Grubers Haus stand plötzlich aus noch nicht geklärter Ursache im Vollbrand, der ehemalige Traisner Tankstellenpächter, der erst im Oktober 2015 das Kunststück zuwege gebracht hatte, alle 193 Länder der Welt zu bereisen, wurde dabei schwer verletzt.

„45 Prozent seiner Haut wurden verbrannt“, schilderte die geschockte Lebens- und Reisegefährtin Helga Guggenberger im NÖN-Gespräch. Gruber wurde vorerst in eine Klinik in Györ gebracht, anschließend erfolgte auf Initiative Guggenbergers die Überstellung Grubers ins AKH Wien. Dienstag in der Früh verlor der 74-Jährige den Kampf: Gruber starb nach einer weiteren Operation kurz vor drei Uhr an den Folgen seiner schweren Verbrennungen.