Erstellt am 19. Januar 2016, 05:53

von Markus Zauner

Wieder kein Bewerber für Psychiater-Stelle. Dritte Ausschreibung nach Sock-Abschied verlief erneut erfolglos, der nächste Anlauf wurde bereits gestartet.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Es ist wie verhext: Auch auf die dritte Ausschreibung der vakanten Kassenplanstelle für Psychiatrie in Lilienfeld, die bis zum 4. Jänner gelaufen ist, gab es null Resonanz. Kein einziger Bewerber fand sich, der die Nachfolge von Barbara Sock, die mit Ende Dezember in Pension gegangen ist, antreten will.

Stelle erneut ausgeschrieben

Die Ärztekammer hat umgehend reagiert und die freie Stelle — gesucht wird konkret ein Facharzt für Psychiatrie oder Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin oder Psychiatrie und Neurologie — erneut ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. Februar. Die Wiederbesetzung des Postens sei Anfang April geplant, bestätigt auf NÖN-Anfrage Elisabeth Heinz von der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) — sofern sich endlich ein Bewerber findet.

„Es ist sehr schwer zu verstehen, dass kein Interesse gegeben ist“, wundert sich Bürgermeister Herbert Schrittwieser, der auf eine rasche Nachbesetzung der Stelle drängt: „Für unser Grundangebot in der medizinischen Versorgung brauchen wir auch im Bereich der Psychiatrie und Neurologie einen Arzt.“ Dem Sock-Nachfolger könnten sofort Ordinationsräumlichkeiten in der Liese-Prokop-Straße übergeben werden, weiß der Ortschef.

„Es ist sehr schwer zu verstehen, dass kein Interesse gegeben ist.“ Lilienfelds Bürgermeister Herbert Schrittwieser

Auf die Wichtigkeit der Nachbesetzung der Psychiater-Stelle mit Kassenvertrag hatte zuletzt auch Bezirksärztevertreter Richard Friewald hingewiesen. „Es ist nicht lustig, einen psychisch kranken Menschen durch die Gegend kutschieren zu müssen“, so Friewald zur Tatsache, dass sich die nächste besetzte Facharztstelle für Psychiatrie aktuell in der Landeshauptstadt St. Pölten befindet.