Erstellt am 05. Februar 2016, 05:03

von Gila Wohlmann

Wieder Vandalen aktiv. Ärgerlich: Klopapierrollen-Halter wurden am öffentlichen WC mehrmals heruntergerissen. Erfreulich: NÖN-Aufruf zeigte Wirkung. Bahnhof-Vandalen haben gestanden.

Die Gemeindemitarbeiterinnen Claudia Berch und Bianca Vonwald (von links) sind enttäuscht über die neuerlichen Vandalenakte in Hohenberg.  |  NOEN, zVg

„Das ist wirklich eine Dummheit“, ärgert sich Bürgermeister Heinz Preus. Zwei Mal in den letzten Tagen war das WC am Hohenberger Marktplatz Ziel von Vandalen.

„Es wurden die Klopapierrollenhalter aus der Verankerung gerissen. Natürlich ist dies wieder mit Instandsetzungskosten für die Gemeinde verbunden“, sagt Preus und meint, dass solche Langeweile-Taten niemandem etwas bringen, auch nicht den Tätern — außer Schaden für die Allgemeinheit. Laut Amtsleiter Ludwig Platzer beläuft sich der Verlust dadurch auf 80 Euro.

Doch auch etwas Positives gibt es aus Hohenberg zu berichten. Der Aufruf von Kleinregionsmanager Roland Beck und Bürgermeister Heinz Preus via NÖN an jene Vandalen, die den Hohenberger Bahnhof beschmiert haben, sich zu melden, zeigte Wirkung.
 

„Eine jugendliche Stimme hat sich gemeldet und mir versichert, die beschmierte Fassade wieder zu streichen. Betont wurde auch, dass sie absolut nichts mit der Polizei zu tun haben möchten“, freut sich Beck über die reumütige Reaktion der Täter, die sich aber nicht näher zu erkennen geben wollten. Beck: „Ich habe ihnen bis März Zeit gegeben, die Wand wieder instand zu setzen.“