Erstellt am 08. Dezember 2015, 05:13

von NÖN Redaktion

2.000 Besucher bei den Au-Teufeln. Bei der 2. Melker Au-Nacht am Samstag war im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel los.

 |  NOEN, Sabine Grohs
Über 2.000 Besucher kamen in die Donauarena am Fuße des Stiftes Melk, um das Treiben der rund 300 Krampusse zu bestaunen. Aus ganz Österreich und Deutschland reisten die Krampusse und Perchten zu diesem Spektakel an. Sie folgten damit der Einladung der Melker Au-Teufeln – dem Krampusverein der Bezirkshauptstadt – der 2008 gegründet wurde.

Geboten wurde unter anderem auch ein Kinderprogramm mit dem Nikolaus, eine Feuershow und ein Feuerwerk. Den Abschluss des Abends bildete das Krampuskränzchen im Melker Stadtsaal mit 500 Besuchern. Getanzt und gefeiert wurde dabei bis in die Morgenstunden.