Erstellt am 29. September 2015, 08:05

3,5 Millionen für Bau. In der Manker Anderlegasse soll im kommenden Jahr der Startschuss für den Bau des betreuten Wohnens erfolgen.

Bei der Bauverhandlung: Baumeister Josef Resel (v. l.), Bausachverständiger Leopold Mayer, Architekt Gerhard Dollfuß, Bürgermeister Martin Leonhardsberger, Bauamtsmitarbeiter Andreas Leeb, GEDESAG Baumeister Michael Schafhauser und GEDESAG Haustechniker Manfred Ledermüller.  |  NOEN, Foto: Stadt

Am Freitag fanden der Grundkauf und die Bauverhandlung für das betreute Wohnen in Mank statt. Nachdem das betreute Wohnen in Mank als soziales Modellprojekt für Vorhaben in ganz Niederösterreich dient, geht es nun in die zweite Etappe.

Die GEDESAG errichtet zwei Bauteile mit insgesamt 29 Wohnungen hinter dem Marienheim in der Anderlegasse 12. Das Grundstück wurde von der Stadtgemeinde erworben und im Rahmen der Bauverhandlung erfolgte die Genehmigung für das Projekt. Rund 3,5 Millionen Euro werden investiert. Der Baustart ist im kommenden Jahr geplant.