Erstellt am 24. Mai 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

8.000 Gäste standen „unter Strom“. 50 e-Autos und 500 Zweiräder wurden am Samstag am Wachauring getestet.

e-Mobilität ist gefragt: Viele Besucher drehten am Samstag bei freiem Eintritt am Wachauring in Melk ihre Runden auf verschiedensten Fahrzeugen. Der Spaßfaktor stand dabei für die ganze Familie im Vordergrund. Ein EVN-Kinderprogramm für alle Altersstufen machte den Event auch für Kinder und Jugendliche unvergesslich.  |  NOEN, Franz Crepaz
Am Samstag glühte der Asphalt am Wachauring: Am e-Mobilitäts-Tag standen über 50 e-Autos sowie 500 Fahrräder, Motorräder, Scooter & Co. zum Testen zur Verfügung. Das größte e-Mobilitäts-Testevent Europas wurde dank eines reichhaltigen Programms zu einem Erlebnis für die ganze Familie, bei dem der Spaßfaktor in der Pole-Position stand.

Schon bei der Premiere des e-Mobilitäts-Testtages im Vorjahr strömten über 5.000 Besucher auf den Wachauring. Heuer zählte die Energie- und Umweltagentur NÖ rund 8.000 Besucher. Auch die Zulassungszahlen belegen, dass die Mobilitätsform von morgen bereits begonnen hat: In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Anzahl der Zulassungen verdreifacht. „Machen Sie sich ein Bild über diese faszinierende Technologie“, luden Energie-Landesrat Stephan Pernkopf und Technologie-Landesrätin Petra Bohuslav die Gäste ein.