Erstellt am 07. Juni 2016, 08:00

von Susanne Leonhartsberger

Altstadtfest brach alle Rekorde. Wetter, Stimmung, Musik und Frequenz perfekt: Festerfolg auf allen Ebenen.

Am Freitag wurde die Herrengasse zum Laufsteg bei der Modenschau von Modehaus Schachner, Schuhe Geyrecker, Waldviertel Optik und Dessous/Bademoden Emanuela. Viel Applaus gab es für die Laien-Models, die überall gute Figur machten, von chicer Tagesmode bis zur Nachtwäsche. Als Moderator fungierte Gemeinderat Gerhard Steindl.  |  NOEN, Leonhartsberger

Mega-Stimmung und Action bis in den Morgen: Mit dem Altstadtfest präsentieren die Veranstalter von der Gemeinde die Stadt. Und wie hier gefeiert wird, wissen nun auch die internationalen Gäste des Water-Racing, das am Samstag auf der Donau stattfand (siehe auch Seite 73). Dank warmer Temperaturen, buntem Rahmenprogramm und vielfältiger Kulinarik blieben viele Besucher ein bisschen länger.

Einige tausend werden insgesamt am Freitag und Samstag gekommen sein, schätzt Bürgermeister Alois Schroll: „So viel wie heuer war noch nie los. Am Samstag waren schon bei der Skaterpark-Eröffnung viel mehr Leute, als wir erwartet haben.“
 

Bei der Bandauswahl für den Abend haben er und Stadträtin Uli Schachner mit den „Power krynern“ eine Gruppe geholt, die nicht nur ihr Publikum von Jung bis Alt begeistern konnte, sondern die vor Freude über den Erfolg fast eine Stunde länger spielte als geplant: „Insgesamt sind alle sehr zufrieden mit dem Umsatz, soweit ich gehört habe: die Gastronomie, die Charity-Weinstube in der ehemaligen Luks-Apotheke, die Vereine. Und auch die Powerkryner wollen nächstes Jahr wiederkommen“, weiß Schroll.

Kurzer Fest-Rückblick: Der Freitag startete mit einer Modenschau und dem Kreativmarkt in der Herrengasse, am Abend setzten „Soulkitchen“ (Musiker aus Ybbs und Pöchlarn) mit feinster Livemusik ein Sahnehäubchen drauf. Am Samstag hatten die jungen Musiker von „Uptight“ (aus Ybbs, Melk, Pöchlarn, Steinakirchen) ihren ersten Auftritt in Ybbs und überraschten mit jazzigen Popinterpretationen. Harmonische Vielfalt hautnah: Alle Nationen bei einer gemeinsamen Polonaise zu sehen freute das Herz.