Erstellt am 11. Mai 2016, 05:04

von Claudia Christ

Aus Wirtshaus wird Wohnhaus. Im ehemaligen Femböck-Wirtshaus entstehen derzeit sechs Eigentumswohnungen.

Das neue Wohnhaus in der Kirchengasse wird sich fassadentechnisch in das Stadtbild einfügen. Insgesamt entstehen hier bis 2017 sechs Wohneinheiten mit Balkon bzw. Garten.  |  NOEN, privat/Architekt

Lange Zeit war das Gasthaus Femböck eine Institution in Ybbs, ein Treffpunkt für Jung und Alt. Seit der Schließung im Jahr 2009 war das Gebäude in der Kirchengasse, das im Besitz der Familie Pribek ist, völlig ungenutzt. Nun wurde das Gebäude bis auf den Keller abgerissen und Wohnraum geschaffen.

Insgesamt werden sechs Eigentumswohnungen errichtet. „Im 1. und 2. Stock entstehen jeweils zwei Dreizimmerwohnungen mit ca. 90 m2 und im Dachgeschoß weitere zwei Wohnungen mit 61 bzw. 80 m2“, informiert Gregor Pribek.

Die Wohnungen im 1. Stock verfügen jeweils über einen Eigengarten (ca. 85 m2), die Wohnungen im 2. Stock und im Dachgeschoß haben große südwestlich orientierte Balkone (in Richtung ehemaliger Stadtgraben). „Boden- und Wandbeläge, die Sanitärkeramik, die Kücheneinrichtung etc. können durch die künftigen Eigentümer frei gewählt oder auch in Eigenregie hergestellt werden“, so der Hauseigentümer.

Alle Rohinstallationen und die Heizung sind aber selbstverständlich vorhanden. Das Haus ist an die Fernwärmeversorgung angeschlossen. Auch an Garagenplätze wurde gedacht. Zehn werden im Erdgeschoß unter den Eigengärten geschaffen, diese sind bereits für Elektromobilität ausgerüstet.

Alle Wohnungen sind barrierefrei und sollten Anfang 2017 übergeben werden können. Weitere Informationen für Interessenten unter der E-Mail-Adresse: office@pribek.at.