Erstellt am 20. Mai 2016, 05:04

von Walter Fahrnberger

Ausstellungsreihe von Kino bis Goldschmied. Die Ausstellungsreihe Handwerk & Gewerbe in Ybbs zeigt ab 10. Juni wieder die vielfältige Geschichte und noch mehr.

Josef Zwiefelhofer präsentiert das neue Prunkstück im »KIZ« - die original Ausschank des Gasthauses Femböck wurde als Teil der Wirtshauskultur erhalten und ist ab 10. Juni zu bestaunen.  |  NOEN, Fahrnberger

Erst vor wenigen Tagen ist das altehrwürdige Gasthaus Femböck in der Ybbser Kirchengasse dem Erdboden gleich gemacht worden, weil dort ein neues Wohnhaus entsteht. Ein Teil dieser traditionellen Wirtshauskultur lebt aber weiter. Der Ybbser Kulturverein OKAY hat die komplette Ausschank (zum Teil 100 Jahre alt) sowie den Stammtisch „gerettet“ und im KIZ (Kultur im Zentrum) wieder aufgebaut.

Damit soll bei der dritten Ausstellungsreihe zur Entwicklungsgeschichte des Ybbser Handwerks & Gewerbes die Wirtshauskultur illustriert werden. Immerhin hat es im Stadtkern seinerzeit bis zu 14 Gasthäuser gegeben.

Die Schau, die im Vorfeld der 700-Jahr-Feier des Ybbser Stadtrechts 2017 ins Leben gerufen wurde, hat heuer aber noch viel mehr zu bieten. Ab 10. Juni kann auch die Geschichte der Buchdrucker-Zunft, der Gold- und Silberschmiede, der Fotografen, Fleischer sowie Greißler von einst in Ybbs bestaunt werden.

"Erinnerungen an beide Kinos"

Ebenso werden Erinnerungen an die beiden Kinos, die es in Ybbs gab, gezeigt. „Nicht weniger als 136 verschiedene Handwerks- und Gewerbeformen hat es in der Ybbser Altstadt gegeben“, erzählt Projektleiter Josef Zwiefelhofer von OKAY.

Und er muss es wissen, hat er doch in mühevoller Kleinarbeit aus der NÖ Landesbibliothek sämtliche Amtsblätter ab dem Jahr 1885 herausgesucht, fotografiert und Veränderungen der Ybbser Gewerbe dokumentiert.

Die Tatsache, dass erstmals – und fast lückenlos – jeder dieser in der Ausstellungsreihe gezeigten Berufsstände in den letzten 150 bis 200 Jahren standortsmäßig und namentlich erfasst ist, gilt wohl als einmalig.

500 Stunden für die Ewigkeit

Trotz gesundheitlicher Rückschläge hat Zwiefelhofer rund 500 Stunden aufgewendet um zu dokumentieren, was, wo und in welcher Vielfalt es damals Greißler, Kaufhäuser und Fachgeschäfte für den Bedarf der Bevölkerung im weiten Umkreis der Stadt als Handels-und Gewerbezentrum gab.

Die dritte Ausstellungsreihe „Handwerk und Gewerbe in Ybbs“ wird am 10. Juni um 19 Uhr eröffnet und ist im Juni und September jeweils Mi, Fr, Sa (16 bis 20 Uhr) – bei freiem Eintritt – im Kulturzentrum von OKAY, Herrengasse 15 zu sehen.