Erstellt am 21. September 2015, 14:55

von Hermann Knapp

Auto fuhr rückwärts über Amstettner Hauptplatz. Lenker aus dem Bezirk Melk verwechselte Gas und Bremse. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Auf Höhe Hochholzer rollte der Wagen unkontrolliert in die Fußgängerzone auf dem Amstettner Hauptplatz.  |  NOEN, NÖN

Ein Auto raste am Montagvormittag über den Amstettner Hauptplatz (allerdings nicht rückwärts wie nach ersten Aussagen irrtümlich berichtet. Ein Augenzeuge schildert die dramatischen Augenblicke: „Der Wagen stand auf dem dritten oder vierten Schrägparkplatz nach dem Amstettner Wolf. Er fuhr über den Gehsteig, kam dann kurz vor der Baustelle (etwa Höhe Stadtwerke) wieder auf die Straße, touchierte dort ein parkendes Auto schwer, kreuzte die Wiener Straße und fuhr dann auf den Hauptplatz. Dort raste er auf den Gastgarten des Cafés Exel zu. Ich weiß das deswegen so genau, weil ich dort erste Reihe fußfrei gesessen bin. Am Weg zum Gastgarten rammte das Auto noch einen Sonnenschirm. Erst im letzten Moment riss der Fahrer das Steuer nach rechts und verhinderte somit, dass der Wagen direkt in den Gastgarten krachte. Schließlich blieb er ein paar Meter weiter stehen.“

Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Lenker des Automatikwagens aus dem Bezirk Melk gab gegenüber der Polizei an, Bremse und Gas verwechselt zu haben.