Erstellt am 28. Mai 2016, 05:04

von Friedrich Reiner

Bäcker in Weiten auf Erfolgskurs. Übertroffen haben die Stieglers aus Weiten ihren Erfolg von 2013 jetzt beim 17. Internationalen Brotwettbewerb in Linz.

Insgesamt sechs Medaillen holten sich Michaela und Sohnemann Florian Stiegler beim Internationalen Brotwettbewerb in Linz.  |  NOEN, Reiner

Die besten Bäckermeister des Landes und Europas haben sich kürzlich beim Internationalen Brotwettbewerb gemessen. Die 89 Unternehmen kamen aus Österreich, Ungarn, Italien und Schweden. Das Ergebnis für die Bäckerei Stiegler aus dem Weitental lässt sich sehen: viermal Gold und je einmal Silber und Bronze.

Rund 1.300 Brote, Gebäcke, Feingebäcke und Schaustücke wurden für den Brotwettbewerb 2016 eingereicht. Damit konnte das Rekordergebnis von 2013 übertroffen werden. Die hochkarätig besetzte internationale Jury zeigte sich begeistert von der Qualität und der Kreativität aus dem Bäckerhandwerk.

Vier Goldmedaillen

Familie Stiegler aus Weiten ergatterte mit Michaelas Partybreze, dem Weitentaler Sonnenstrudel, Krapfen und Speckstangerl viermal die Goldmedaille. Silber gab es für die Langsemmel und Bronze für das Chiaweckerl.

„Noch immer werden unsere Lebensmittel nach alten und uralten Rezepten hergestellt, der Teig hat bei uns noch die nötige Zeit, um zu reifen“, so das Erfolgsrezept von Florian und Michaela Stiegler. Eine Stufe zum Erfolg sehen sie in der Bodenständigkeit der Produkte.