Pöggstall

Update am 14. September 2017, 11:59

von NÖN Redaktion und Anna Faltner

Säure-Fass ausgelaufen: Feuerwehren im Großeinsatz. Rund 500 Liter Säure liefen bei Pöggstaller Käserei aus. Acht Feuerwehren sowie zwei Schadstoffeinheiten standen im Einsatz.

Beim Abladen bei der Käserei in Pöggstall wurde Donnerstagfrüh ein Container beschädigt. Das 1.000-Liter-Fass war mit Salpetersäure beladen. Etwa die Hälfte der Flüssigkeit dürfte ausgelaufen sein.

„Der Austritt hält sich zum Glück in Grenzen. Wir haben alles rechtzeitig abgedichtet. Gefahr ist keine mehr in Verzug“, kann Bezirksfeuerwehrkommandant Roman Thennemayer Entwarnung geben. Auch der ph-Wert ist nach ersten Messungen in Ordnung.

Areal großräumig abgesperrt

Während dem Einsatz wurde die Umgebung großräumig abgesperrt – aus Sicherheitsgründen. „Es bestand aber zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Mensch, Tier oder Umwelt“, betont Pressesprecher Franz Resperger vom NÖ Landesfeuerwehrkommando.

Die Schadstoffeinheiten aus Melk und Amstetten versuchen, die Salpetersäure umzupumpen. Momentan sind acht Feuerwehren mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort. Die Reinigungsarbeiten werden noch bis in die frühen Nachmittagsstunden andauern.