Erstellt am 09. Februar 2016, 05:03

von NÖN Redaktion

Chili-Awards: Preisregen in USA. Bei den neunten Hot Pepper Awards in New York holte Richard Fohringer aus Ruprechtshofen insgesamt fünf Preise. / Vier erste Plätze, einen dritten Platz und den Pepper Patch Award für die beste Produktlinie weltweit.

Richard Fohringer dominierte mit seinen Chili-Produkten die Wertung bei den Chili-Awards in New York.  |  NOEN, privat

Vier erste Plätze, einen dritten Platz und den Pepper Patch Award für die beste Produktlinie weltweit.  Die Chili-Produkte von Richard Fohringer wurden bei den Hot Pepper Awards in New York mit Preisen überhäuft. „Einmal mehr hat sich gezeigt, dass die Chiliprodukte unserer Manufaktur zu den besten der Welt gehören“, freut sich Chili-Produzent Fohringer.

Besonders freut er sich über den „Pepper-Patch-Award“ für die beste Produktlinie. Der Preis wird pro Jahr nur ein Mal vergeben. Insgesamt erreichte jedes seiner eingereichten Produkte eine Auszeichnung.

Chiliwelt im Süden von St. Pölten geplant

Wenige Wochen vor den Hot Pepper Awards in New York ging der älteste derartige Bewerb in New Mexico über die Bühne. Auch hier punktete die Mostviertler Chili-Manufaktur. In der Klasse der Barbecue-Saucen erreichten die Produkte Platz eins und zwei. „Erstmals seit 2002 ging damit die begehrteste Auszeichnung für die beste Barbecue-Sauce nach Europa. Wir sind stolz, als erster europäischer Hersteller diesen Preis nach Europa zu holen“, so Fohringer.

Begonnen hat Fohringer seine Chiliproduktion vor acht Jahren. Im März startet er den Bau einer Chiliwelt im Süden von St. Pölten. Der Schaubetrieb inklusive Schaufeld soll heuer im September mit einem Chilifest eröffnet werden.

Die scharfen Kreationen von Richard Fohringer sind auch im NÖN Heimatshop bestellbar!