Erstellt am 09. Februar 2016, 05:03

von Leopold Rank

Deko-Geschäft sperrt im März zu. Mit Ende März sperrt das beliebte „Kleine Lädchen“ in der Pöchlarner Innenstadt zu.

Das stets bei den Kunden beliebte Deko Geschäft »Kleines Lädchen« in Pöchlarn in der Wienerstraße sperrt wegen Pensionsanspruches des Firmeninhabers Erich Raffetseder mit 31. März zu. Die Firma bedankt sich für die jahrelange Treue.  |  NOEN, Leopold Rank

Die Situation in Pöchlarns Innenstadt wird trister. Wenn nicht neue Gewerbetreibende gefunden werden, besteht die Gefahr, dass das Stadtzentrum verwaist. Im Kommunalzentrum stehen – neben der Fahrschule – noch immer Geschäftsflächen frei zur Verfügung.

Chef geht in Pension

Nun sperrt auch das beliebte „Kleine Lädchen“, Einrichtungs-, Raumausstatter und Dekogeschäft, in der Wienerstraße mit 31. März 2016 zu. Das liegt nicht an der Auslastung, sondern vor allem an der Pensionierung des Firmenchefs. „Ich bin zwar noch gesundheitlich fit, habe aber mein Pensionsalter erreicht. Meine Gattin wird bis zu ihrer Pensionierung noch einer Beschäftigung nachgehen“, so Erich Raffetseder, der sich gleichzeitig bei allen Kunden für die jahrelange Treue bedanken möchte. Bis zum 31. März können Kunden noch bestehende Warengutscheine einlösen.

Die Situation in Pöchlarn wird sich vermutlich in nächster Zeit noch zuspitzen, denn auch die Sparkasse und das Versicherungsbüro werden laut Gerüchten in das neue Wohn- und Geschäftsgebäude neben der Apotheke übersiedeln.