Erstellt am 07. Juni 2016, 04:50

von NÖN Redaktion

Die B36 ist ab 6. Juni total gesperrt. Johanna Mikl-Leitner überzeugte sich von den Bauarbeiten an der B36.

 |  NOEN, NLK Filzwieser

Seit November 2015 wird an der B36 eine Trassenoptimierung durchgeführt. Damit soll vor allem die Verkehrssicherheit wesentlich erhöht werden. Landeshauptmannstellvertreterin Johanna Mikl-Leitner überzeugte sich am Mittwoch über den Stand der Bauarbeiten.

Der rund 850 Meter lange Abschnitt der B36 zwischen Hofamt Priel und Yspertal entsprach aufgrund der Fahrbahnbreite von 6,50 Meter und der aufgetretenen Fahrbahnschäden nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen.

So beschloss der NÖ Straßendienst, diesen Bereich auszubauen bzw. neu zu trassieren. Für sichere Abbiegevorgänge wird im Zuge der Bauarbeiten eine eigene Linksabbiegespur errichtet. Eine Sichtberme bietet eine ausreichende Überholsichtweite von bis zu 500 Meter.

2,6 Millionen Euro Baukosten

Mit der Gesamtfertigstellung ist bis zum Herbst 2016 zu rechnen. Die Baukosten belaufen sich dabei auf rund 2,6 Millionen Euro und werden gänzlich vom Land NÖ getragen.

Aufgrund des Arbeitsablaufes ist es notwendig, die B36 für den überregionalen Verkehr vom 6. Juni bis voraussichtlich Ende September 2016 zu sperren. Die Umleitung erfolgt über die Landesstraße L7275.