Erstellt am 11. November 2015, 05:02

NÖ Kulturpreise: Würdigungspreis für Franz Thürauer. Landeshauptmann Pröll zeichnete den Komponisten aus Kochholz mit Kulturpreis aus.

Komponist und Kirchenmusiker Franz Thürauer aus Kochholz erhielt einen Kulturpreis des Landes NÖ.  |  NOEN, Lackinger

Bei einer festlichen Gala im Festspielhaus St. Pölten überreichte Landeshauptmann Erwin Pröll am Freitag die Kulturpreise des Landes Niederösterreich 2015.

„Die Kulturpreisträger haben Niederösterreich mit ihrem künstlerischen Schaffen wesentlich geprägt und bereichert“, so Pröll.

Unter den Geehrten befand sich heuer auch der Komponist und Kirchenmusiker Franz Thürauer aus Kochholz im Dunkelsteinerwald. Er erhielt in der Kategorie Musik die höchste Auszeichnung, einen Würdigungspreis. Dieser ist mit 11.000 Euro dotiert.

Thürauer wurde in Bergern im Dunkelsteinerwald geboren und am Tiroler Landeskonservatorium in Orgel und Violine ausgebildet. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien studierte er Kirchenmusik und Komposition. Seit 1978/79 war er Klavierlehrer an der Musikschule St. Pölten und Musiklehrer am Stiftsgymnasium Melk.

1984 wurde er „Regens Chori“ des Stiftes, und fungierte als Organist und Chorleiter. Auch einen Lehrauftrag für Gehörbildung und Solfeggio an der Musikhochschule Wien hatte er. Seine Werke wurden bei den Melker Pfingstspielen, im Wiener Musikverein, den Bregenzer Festspielen und auch in Japan und den USA aufgeführt.