Erstellt am 09. Mai 2016, 00:44

Familien, holt euch euer Geld vom Finanzamt zurück!. „Schenken Sie Ihr Geld nicht dem Fiskus“, meint der Katholische Familienverband Niederösterreichs. „Durch den Steuerausgleich und die Nutzung von Familien- und Steuerabsetzbeträgen können Sie sich Ihr Geld zurückholen.“

 |  NOEN, Wolfgang Zarl
In Zusammenarbeit mit mehreren Steuerberatungskanzleien hat der NÖ Katholische Familienverband für die niederösterreichischen Familien für 12. Mai 2016 eine Gratis-Beratung organisiert.
 
„Durch gute Beratung können sich Familien hunderte Euro vom Finanzamt zurückholen“, ist Josef Grubner, Vorsitzender des Familienverbandes, überzeugt. „Für Familien gibt es Freibeträge, etwa pro Kind 220 Euro. Weiters haben Eltern die Möglichkeit, die Kosten für die Kinderbetreuung steuerlich geltend zu machen. Bis zum vollendeten 10. Lebensjahr können bis zu 2.300 Euro Betreuungskosten abgesetzt werden. Der Alleinverdiener-Absetzbetrag sowie Unterhaltsabsetzbeträge können ebenfalls in Anspruch genommen werden.“
 
Wie mache ich einen Steuerausgleich? Was kann ich eigentlich als Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen? Wie geht das mit der Negativsteuer? Antworten auf diese und ähnliche Fragen erhalten Sie bei einer kostenlosen Beratung am 12. Mai, dem Familiensteuertag. Eine vorherige Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich.

Infos zu teilnehmenden Kanzleien und Anmeldung

- Melk: BKS Steuerberatung 3390 Melk, Sterngasse 13, Tel. 02752/527 36 14 oder
melk@wt-bks.at
 
Alle Infos dazu finden Sie auch unter: www.familie.at/niederoesterreich