Erstellt am 29. Oktober 2015, 05:02

von Michael Unger

Flüchtlinge aufgenommen. Die Gemeinde Dunkelsteinerwald hat in der leeren Zivildienerwohnung in Gansbach eine syrische Familie untergebracht.

Eine syrische Familie ist in die Zivildienerwohnung in Gansbach eingezogen. Im Bild Bürgermeister Franz Penz (v. l.), Mukhless Bstani, Asia Alzank, Hala Bstani, Michael Hauer (Obmann ASBÖ-Dunkelsteinerwald) Raed Al Aloush und Eveline Stich (Pfarre Gansbach).  |  NOEN, Gemeinde

 In der derzeit nicht benötigten Gemeindewohnung für Zivildiener in Gansbach lebt seit einigen Wochen eine syrische Flüchtlingsfamilie.

Nach einem entsprechenden Beschluss des Gemeindevorstands wurde die Familie von der Diakonie zugewiesen. In Gansbach wohnen nun ein Ehepaar, seine 4-jährige Tochter und ein Onkel. Die kleine Hala geht bereits vor Ort in den Kindergarten. „Das funktioniert hervorragend“, so Bürgermeister Franz Penz, „offenbar ist sie sehr kontaktfreudig.“

Drei ehemalige Lehrer veranstalten auch einen Deutschunterricht für die Flüchtlinge, eine Frau aus Gansbach fungiert als Dolmetscherin.