Erstellt am 16. Juni 2016, 16:04

von Walter Fahrnberger

„Guten Morgen Österreich“ war zu Gast in Melk. Seit Ende März tourt der ORF mit seiner Morgensendung „Guten Morgen Österreich“ samt einem mobilen Studio durch das Land. Am Donnerstag machte das Frühstücksfernsehen in Melk Station.

Fotocredit: Stadt Melk / Franz Gleiß  |  NOEN, Stadt Melk/Franz Gleiß

Im Rahmen der dreistündigen Live-Sendung von 6 bis 9 Uhr sprachen die Modertoren Nadja Mader und Lukas Schweighofer am Hauptplatz mit einigen interessanten Gästen. Unter anderem wurde Bestseller-Autorin Vea Kaiser aus St. Pölten (die 28-Jährige spricht vier Sprachen und hat früher im Stift Melk als Fremdenführerin gearbeitet),

Biologe und Gelsen-Experte Bernhard Seidel sowie Sommerspiele-Intendant Alexander Hauer interviewt.  Auch Abt Georg Wilfinger vom Stift Melk und Thomas Hauser, Geschäftsführer vom Zivilschutzverband NÖ, standen Rede und Antwort.
 
Besonders gut in Szene setzen sich die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Melk: Bei der Aktion „Frühstück“ schafften sie die Aufgabe 100 Papierschifferl in drei Minuten zu falten und in einem Mini-Pool schwimmen zu lassen.

Damit wurden die Zuseher auf die Sommerspiel-Premiere des Stücks „Odyssee“ am Donnerstagabend eingestimmt. Am Freitag gastiert die Sendung „Guten Morgen Österreich“ in Spitz an der Donau.