Erstellt am 11. November 2015, 04:02

von NÖN Redaktion

Gemeinsam zur Anerkennung. Die Passionsspiele Dorfstetten wurden mit dem Anerkennungspreis des Landes NÖ ausgezeichnet - der gebührt zugleich der Dorfgemeinschaft.

Zusammenhalt macht’s möglich: Die Passionsspiele Dorfstetten erhielten vom Land Niederösterreich den Anerkennungspreis in der Sparte Volkskultur. Im Bild: Gerhard Lehner (h. v. l.), Obmann Stefan Radinger, Josef Poschenreithner, Andreas Hochstöger, Sandra Königsberger, Susanne Barth; (v. v. l.) Lukas Gattinger, Josef Höbart und Franz Poschenreithner.  |  NOEN, Helmut Lackinger

Denn ohne Mithilfe der ganzen Gemeinde wäre dieses Vorhaben nicht zu bewältigen, weiß Obmann Stefan Radinger: „Wir waren über den Preis überrascht und haben uns sehr gefreut. Insgesamt waren bei den Spielen 2014 rund 280 Personen im Einsatz. Auch durch diesen Zusammenhalt hat sich unsere Bekanntheit sehr gesteigert.“