Erstellt am 09. April 2016, 05:04

von Friedrich Reiner

Großer Andrang bei Gewerbemesse „Die Kraft deiner Heimat“. Großer Andrang herrschte auf der Gewerbemesse „Die Kraft deiner Heimat“. Besucher und Aussteller sorgten für positives Echo.

Bei der Eröffnung der Gewerbemesse: WK-Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer (v. l.), Landtagsabgeordneter Karl Moser, Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner, WK-Obmann Franz Eckl, Nationalratsabgeordneter Georg Strasser, Landesrätin Petra Bohuslav, NV-Vorstandsdirektor Bernhard Lackner, Guido Wirth (Projektleitung Landesausstellung), Bürgermeisterin Margit Straßhofer, Andreas Schwarzinger (Waldviertel-Tourismus) und Bundesspartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster.  |  NOEN, Friedrich Reiner

Viele prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft kamen zur Ausstellungseröffnung durch Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav in die Festhalle. Sie erlebten eine kleine, aber feine Ausstellung von Klein- und Kleinstbetrieben, die das Bild der Region Südliches Waldviertel prägen.

„Kleine Betriebe sind das Rückgrat der Wirtschaftsregion ‚Tor zum Waldviertel‘. Rund 150 Betriebe gibt es hier und 130 davon sind Mitglied bei diesem Verein“, betonte Obmann Franz Eckl in seiner Begrüßung. Mit Nachdruck, an die Adresse der Landesrätin gerichtet: „Es soll seitens der Politik alles unternommen werden, diese kleinregionale Wirtschaft zu unterstützen.“ Besonders hob er den Versandhandel großer Versandhäuser hervor.

"Leistungsschau der Generationen“

Bernhard Lackner, Vorstandsdirektor der Niederösterreichischen Versicherung, nannte drei Beweggründe für sein Kommen: Die Wirtschaft, Botschafter für die Landesausstellung 2017 und das Tennis-Ass Andreas Haider-Maurer. „Hier in Pöggstall sieht man eine Leistungsschau der Generationen“, bekräftigte Lackner.

„Internetgeschichten können wir nicht verhindern, diese sind ein europaweites Thema“, betonte Petra Bohuslav. „Die persönliche Charmeoffensive und der persönliche Kontakt sind eminent wichtig.“ Sie sieht auch eine Verzahnung zwischen Wirtschaft und Sport.

Ein kurzes Resümee zog am Ende der Gewerbeschau Bürgermeisterin Margit Straßhofer, die auch Obmann-Stellvertreterin des Vereins ist. „Schön, dass sich die Region präsentiert. Bei Gesprächen mit den Ausstellern zeigten sich diese zufrieden, auch was die Besucherzahlen anlangte, besonders Sonntagnachmittags. Persönliche Beratung und Kauf standen im Vordergrund der Besucher.“