Erstellt am 17. November 2015, 09:43

von Claudia Christ

HAK-Europameister. Mit ihrem Businessplan zur Düngerproduktion holten vier HAK Schüler den Europameistertitel.

 |  NOEN, Franz Crepaz

Voller Erfolg für die Projektgruppe Gramaha Terra der Handelsakademie Ybbs: Andrea Grabner, Jessica Haas, Elisabeth Mayer und Maria Temper holten beim European Youth Entrepreneurship Summit“ in Budapest den Europameister-Titel.

Die engagierten jungen Frauen unter der Projektleitung von Brigitte Lindenhofer beeindruckten mit einem Businessplan über die Produktion eines nachhaltigen Düngers für Landwirte und Biobauern.

Die Präsentation erfolgte in englischer Sprache vor einer internationalen Jury und das junge Team konnte sich gegenüber den über 100 Konkurrenten durchsetzen.

Die Projektgruppe hat bereits Erfahrung mit Wettbewerben, da sie heuer ebenso den landesweiten und bundesweiten Businessplan-Wettbewerb „Next generation“ für sich entscheiden konnte. Mit einer perfekten Elevator Pitch (Kurzpräsentation) konnte das Quartett die Jury überzeugen. Als Preisgeld gab es einen Scheck über 1.000 Euro.

Viele Besucher am Europameister-Stand

Großes Interesse am innovativen Projekt herrschte auch an beiden Infotagen des Schulzentrums, die am Freitag und Samstag stattfanden. Viele Interessierte besuchten den Infostand und wollten mehr über „Gramaha Terra“ erfahren.

„Ideengeber für unser Produkt ist ein biologischer Dünger aus Holzkohle, der aus dem Amazonasgebiet stammt“, erklärt Elisabeth Mayer. Durch einen der Väter – drei der vier Schülerinnen stammen von einer Landwirtschaft ab – sind die Mädchen auf das Produkt gestoßen. Da der Import des Düngers jedoch zu teuer ist, um ein ganzes Feld damit zu düngen, entwickelten die vier jungen Damen ein Modell für die Herstellung eines derartigen Produktes in unserer Region.

„Im Rahmen der Diplomarbeit wollen wir nun das Herstellungsverfahren des rein biologischen Düngemittels konkretisieren und weiterführen“, sind sich die vier engagierten HAK-Schülerinnen einig.