Erstellt am 21. Juni 2016, 05:00

von Walter Fahrnberger

„Fest der Verantwortung“ im Therapiezentrum Ybbs. Ybbser Schüler lernen soziale Kompetenz an Institutionen außerhalb der Klassen.

Die projektverantwortliche Lehrerin Helga Geyrecker (M.) mit den Schülern Jasmin Manoila, Sanda Pinjic, Rabia Naseer und Michael Hackl. Sie tragen Verantwortung und tragen das auch mit eigenen Leibchen samt Logo zur Schau.  |  NOEN, Walter Fahrnberger

Mit einem „Fest der Verantwortung“ im Therapiezentrum Ybbs haben die Schüler der ersten Klassen der Handelsakademie und der Handelsschule den Abschluss des diesjährigen PBSK-Unterrichts (Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz), das sogenannte „Service Learning“ gefeiert.

Bereits das zweite Jahr besuchten Schüler heuer Ybbser Institutionen wie Therapiezentrum, Pflegeheim, Mittelschule, Volks- oder Förderschule, wo sie diverse Aufgaben und somit Verantwortung übernommen haben. Auch Deutschkurse für Flüchtlinge wurden unterstützt.

„Soziale Kompetenz ist ein wertvolles Bildungskapital"

Mit dem Unterrichtsgegenstand Verantwortung („VERA“) ist das Ybbser Schulzentrum Vorreiter in Österreich, wie Direktor Rainer Graf betonte. „Soziale Kompetenz ist ein wertvolles Bildungskapital im Zeitalter der Individualisierung“, sprach Harald Holzer, Pflegedirektor im Therapiezentrum Ybbs auch den wichtigen Bezug zur Praxis an.

Die Erfahrungen, die Schüler in diesem Unterricht sammeln können, werden im späteren Berufsleben hilfreich sein. „Ihr beginnt damit, euch schon erste Netzwerke aufzubauen“, lobte auch der Ybbser Bürgermeister Alois Schroll.