Hürm

Erstellt am 18. Juli 2017, 05:00

von Markus Glück

Postfuchs kam bei Hitze ins Schwitzen: Keine Zustellung. Post-Mitarbeiter war mit Fülle und Zusendungen schlichtweg überfordert.

Symbolbild

Keine Post bekamen in den letzten Tagen die Einwohner in der Manker Region, besonders stark betroffen war die Gemeinde Hürm. „Ich bekomme seit dem Beginn der letzten Woche keine Briefsendungen mehr“, beklagt sich ein Landwirt.

Nicht das erste Mal, dass es Probleme mit der Zustellung gibt: Bereits Anfang des Jahres erhielten die Gemeindebürger aufgrund von zahlreichen Krankenständen bei der Post an zwei Tagen keine Sendungen.

Post-Pressesprecher Michael Homola gibt auf NÖN-Anfrage unumwunden zu, dass es Probleme gibt: „Einer unserer Mitarbeiter ist aufgrund der Fülle von Postsendungen einfach mit der Zustellung nicht nachgekommen.“

Post: „Bürger erhalten Briefe wieder normal“

Bereits ab dieser Woche soll die Zustellung ohne Probleme funktionieren. „Ich habe bei der zuständigen Mitarbeiterin bereits nachgefragt. Es gibt seit Montag keine Briefe mehr, die in der Postzentrale liegen geblieben sind“, so Homola und ergänzt: „Alle Gemeindebürger sollten ihre Post jetzt wieder ganz normal erhalten.“