Yspertal

Erstellt am 10. August 2016, 05:22

von NÖN Redaktion

Pitbull Terrier biss Passantin. Yspertaler Pensionistin wurde von freilaufendem Pitbull Terrier in Unterschenkel gebissen und musste ins Krankenhaus.

Ein Pitbull Terrier (Symbolbild) attackierte eine Passantin im Yspertal.  |  Shutterstock/David R. Perez

Schock für eine 84-jährige Yspertalerin: Als sie am Sonntagmorgen gegen 8.45 Uhr am Gehsteig eines Wohnhauses in Ysper vorbeigehen wollte, kamen ein Pitbull Terrier und ein Mops, aus dem Wohnhaus laufend, auf sie zu. Die beiden Hunde waren unbeaufsichtigt und trugen keinen Beißkorb.

Während der Mops die Frau lediglich beschnupperte, attackierte der Pitbull Terrier die Pensionistin und biss zu. Der Hund fügte seinem Opfer schwere, stark blutende Bissverletzungen am Unterschenkel zu. Glücklicherweise kamen drei Passanten der Frau zur Hilfe.

Sie leisteten sofort Erste Hilfe. Sie legten einen Druckverband an und alarmierten die Rettung, welche die Verletzte in das Krankenhaus Amstetten brachte. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der ebenfalls aus dem Yspertal stammende Hundebesitzer – er war bei seiner Schwester zu Besuch – weit über ein Promille Alkohol im Blut hatte.

Umfrage beendet

  • Könntest du im Notfall Erste Hilfe leisten?