Erstellt am 24. September 2015, 16:28

von Walter Fahrnberger

Auch Golling sagt „Nein“ zum Transitlager. Nachdem in der Vorwoche ein geplantes Transitlager für Flüchtlinge in Persenbeug abgesagt wurde, hätte in Neuda (Gemeinde Golling) Platz für eine vorübergehende Unterkunft von 300 Hilfesuchenden gefunden werden sollen.

 |  NOEN, privat
Eine leerstehende Halle im Aigner-Business-Park war schon als geeignet befunden worden. Doch auch damit wird es jetzt nichts.
 
In einem informellen Treffen sowie nach eingehender Diskussion entschieden sich Dienstagabend die Mandatare gegen das Transitlager. In einer Aussendung von Bürgermeisterin Gabriele Kaufmann (SPÖ) heißt es, dass „vor allem aus sicherheitstechnischen Bedenken der Transitunterkunft nicht zugestimmt wurde.“