Melk

Erstellt am 16. August 2016, 04:30

von NÖN Redaktion

„U3“-Betreuung: „Das Einzige, das in Melk noch fehlt“. Derzeit läuft Bedarfsumfrage für die Betreuung der unter Dreijährigen in Melk.

NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Auf den Wunsch der Bevölkerung hin, eine Betreuung auch für die unter Dreijährigen anzubieten, startete die Stadt Melk gemeinsam mit dem Verein „Unser Melk“ eine Bedarfserhebung. Nach sehr geringem Rücklauf auf die schriftliche Umfrage, werden die Bürger derzeit online dazu aufgerufen, ihre Meinung abzugeben.

Kindergarten beim Löwenpark wahrscheinlich erst 2018 fertig

Mittlerweile gibt es in Melk das Jugendzentrum sowie eine Nachmittagsbetreuung in der Schule. „Das einzige was uns noch fehlt, ist eine Betreuung für Kleinkinder“, erklärt VP-Gemeinderat Patrick Strobl den Grund für die derzeitige Bedarfserhebung.

Hinter solch einem Projekt stecken keine geringen Kosten, deshalb ist davor eine Erhebung zum Bedarf der Kinderbetreuung notwendig. Für die schriftliche Umfrage waren lediglich zwei Wochen einkalkuliert. Auch der Zeitpunkt – Ferienbeginn – war laut Strobl nicht optimal. 

Die Online-Erhebung soll noch bis Ende August laufen. „Schon jetzt haben wir über die Online-Umfrage mehr Rückmeldungen bekommen als schriftlich“, betont er.

Für den Fall von positiven Ergebnissen plant die Stadtgemeinde schon weiter: „Der Bau des Kindergartens beim Löwenpark ist momentan in Planung, wird aber voraussichtlich erst 2018 fertiggestellt. Die Gemeinde würde dort einen Platz für die Kleinkinderbetreuung zur Verfügung stellen“, so Strobl. Sollte der Bedarf besonders hoch sein, wird nach einer Übergangslösung gesucht.

Umfrage beendet

  • Braucht es mehr Kleinkinderplätze?