Erstellt am 02. Februar 2016, 05:03

von Elisabeth Schuster

Arztnot macht erfinderisch. Elisabeth Schuster über eine Arztpraxis im Container.

Mit der Containerpraxis auf einer grünen Wiese in Brunnwiesen will Ruprechtshofens Bürgermeister Leopold Gruber-Doberer eher unkonventionelle Wege gehen. Seit 2006 dürfen neu übernommene Ordinationen keine Hausapotheke mehr führen, wenn sich innerhalb von sechs Straßenkilometern eine öffentliche Apotheke befindet.

Wird die Containerpraxis in Brunnwiesen von den Patienten angenommen, soll dort neu gebaut werden.
Für den Bürgermeister war es höchste Zeit zu handeln. Denn die fehlende Hausapotheke ist ein wesentlicher Grund, warum die Arztpraxis im Zentrum von Ruprechtshofen seit zehn Monaten leer steht.

Die Containerpraxis in Brunnwiesen wäre längst nicht die erste: Seit April 2015 gibt es den Arzt im Container in Neuhofen an der Ybbs im Bezirk Amstetten. Der Grund dafür liegt ebenfalls in der nicht genehmigten Hausapotheke.

Diese Lösung ist mit Sicherheit nicht im Sinne des Gesetzes. Aber am Ende schaut jeder auf sich – beziehungsweise jeder Ortschef auf die Bedürfnisse seiner Gemeindebürger.