Erstellt am 03. Mai 2016, 05:04

von Raimund Bauer

Klassenerhalt ist greifbar. Raimund Bauer über den Abstiegskampf beim SV Gottsdorf.

Die finale Phase in der Meisterschaft ist eingeläutet. Während in der Gebietsliga West der Meistertitel fast schon fix nach Ybbs wandert, entwickelt sich auf der anderen Seite der Tabelle ein Fünfkampf um den Klassenerhalt. Der Tabellenletzte Karlstetten ist mit lediglich elf Zählern dabei ausgenommen.

Im Worst-Case sind drei Absteiger möglich. Mittendrin: der Aufsteiger aus der 1. Klasse West aus Gottsdorf. Gleich zu Beginn der Saison war das Ziel mit Klassenerhalt klar definiert. Im Herbst tat sich die Mannschaft von Trainer Markus Baumgartner noch sichtbar schwer.

Vor allem das höhere Tempo im Vergleich zur 1. Klasse machte den Mannen aus Gottsdorf zu schaffen. Das Resultat: zwölf Punkte aus der Hinrunde. Im Winter verstärkten sich die Gottsdorfer mit Patrick Stummer im Tor. Zudem kam mit Mario Dragodan ein schneller und wendiger Angreifer aus Neumarkt, der auch den Abwehrreihen in der Gebietsliga West zu schaffen macht. Auf den 0:7-Ausrutscher gegen Oed folgte ein 5:0 gegen den Tabellenletzten Karlstetten.

In den nächsten Runden geht es gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Den Auftakt macht dabei Neuhofen. Wiederholt Gottsdorf die zuletzt gezeigte Leistung, wird der Klassenerhalt greifbar.