Erstellt am 19. April 2017, 04:00

von Markus Glück

Ein Reibebaum verlässt Bühne. Markus Glück über den Rückzug von Peter Pruzina.

Mit dem Rücktritt von Peter Pruzina als Klubsprecher und Gemeinderat verlieren die Melker Grünen nicht nur einen Reibebaum, sondern auch einen stadtbekannten Lokalpolitiker. Pruzina war – neben Parteichef Emmerich Weiderbauer – eines der Gesichter der Bewegung.

Der Vorfall beim Faschingsumzug, als er vom Mitbewerber durch den Kakao gezogen wurde, dürfte Pruzina tiefer verletzt haben als angenommen. Bereits davor musste er bei der Lärmdiskussion am Wachauring dicke Haut beweisen – tagelang prasselte auf Facebook ein Shitstorm auf ihn ein. Den endgültigen Ausschlag dürfte dann ein Richtungsstreit innerhalb der Partei gegeben haben.

Die Grünen stehen damit drei Jahre vor der Gemeinderatswahl vor einer großen Herausforderung: Zugpferd Weiderbauer will 2020 nicht mehr antreten, nun fällt auch Pruzina weg. Die umtriebige Heidi Niederer könnte ebenso nicht mehr kandidieren. Der zweite Platz müsste dann von einem neuen Team verteidigt werden. Die Vorbereitungen dafür sollten jedenfalls rasch beginnen, will man im Wahlkampf auf sicheren Beinen stehen.