Erstellt am 10. November 2015, 05:02

von Raimund Bauer

Ein Umbruch steht bevor. Raimund Bauer über die Chance des neuen Vorstandes in Loosdorf.

Nach einem fulminanten Start in die Saison musste zunächst Michael Scheinbenpflug, der im Hintergrund noch das Training leitete, kürzer treten. Albert Höfler übernahm die volle Verantwortung und da kam der nächste schwere Brocken: die Verletztenmisere.

Sommer-Stareinkauf Jürgen Schoderböck fällt für unbestimmte Zeit aus. Führungsspieler wie Pavel Kucera oder Christoph Brandstetter hatten mit mehreren Blessuren zu kämpfen. Die Talfahrt nahm ihren Anfang und macht in der Winterpause bei 17 Punkten Halt. Vom Meistertitel ist keine Rede mehr und Albert Höfler zog einen Schlussstrich. Am Sonntag folgt die Generalversammlung, bei der auch Obmann Harald Froschauer sein Amt, von langer Hand geplant, zurücklegen wird.

Der Zeitpunkt für einen Neuanfang ist nach der Talfahrt so gesehen auch ideal. Mit einem neuen Vorstand kommen auch wieder neue Ideen und vor allem frischer Wind, ohne dabei aber die Arbeit der Vorgänger zu schmälern.