Erstellt am 09. August 2016, 06:00

von Jürgen Scheuchelbauer

Eine Frage der Konstanz. Jürgen Scheuchelbauer über den Favoritenkreis in der 2. Klasse Yspertal.

Kommendes Wochenende steigt die erste Meisterschaftspartie der 2. Klasse Yspertal. Viele Vereine wollen ein Wörtchen um die vorderen Tabellenränge mitreden. In den letzten Jahren zeichnete sich immer wieder ein Kampf um den Titel bis in die letzten Meisterschaftsrunden ab. Die Ursache: Den potenziellen Titelanwärtern mangelte es an der Konstanz. Früher oder später hatte jedes Team seinen ‚Umfaller‘.

Somit fällt es schwer, einen engeren Favoritenkreis zu bestimmen. Dennoch ist der SV Yspertal die heißeste Aktie vor Saisonstart. Der im Winter 2015 verpflichtete Sportdirektor Michael Scheibenpflug führte die junge Mannschaft in der Vorsaison zum Frühjahrsmeister. Für den ganz großen Coup mangelte es der Elf nicht an spielerischer Qualität, sondern an der nötigen Abgebrühtheit. Zwei neue Legionäre sollen dies ändern. Auch der Abgang von Offensivstütze Rene Schaumüller sei, laut Sektionsleiter Gerald Götsch, mit der Verpflichtung des jungen Thomas Schütz kompensiert.

Sollten die Yspertaler die gezeigten Leistungen aus dem Frühjahr über die Saison gesehen abrufen können, wird die junge Elf am Ende ganz oben stehen. Schlussendlich ist es gerade in einer so jungen Mannschaft aber wiederum eine Frage der Konstanz.