Erstellt am 29. Dezember 2015, 05:03

von Walter Fahrnberger

Mit Vollgas in eine neue Ära. Walter Fahrnberger über den Wechsel an der Spitze des GC Maria Taferl.

Zum Jahreswechsel herrscht Aufbruchstimmung unter den Mitgliedern im „Golfclub Maria Taferl Wachau“. Mit dem neuen Präsidenten Peter Schöller steht nun ein Einheimischer an der Spitze des Clubs. Der Marbacher ist passionierter Golfspieler und wird von den Mitgliedern sehr geschätzt. Deshalb darf er bei den vielfältigen neuen Aufgaben auf deren Unterstützung zählen.

Der frische Wind ist nach dem schwierigen Jahr ein wichtiges Signal für die Zukunft. So wurde vor Kurzem der platzeigene Brunnen in Betrieb genommen, nachdem die Hitze heuer dem Platz enorm zugesetzt hatte. Auch die Vision der Erweiterung auf 18 Löcher lebt weiter auf.

Dass davon überhaupt geträumt werden kann, ist dem scheidenden Präsidenten Franz Wittmann zu verdanken. Er hat 2004 gemeinsam mit Gerwald Grössing den Golfplatz nach dem Konkurs übernommen. Der Abgang des Ex-Rallyefahrers war ohnehin nur eine Frage der Zeit. Denn so wie der leidenschaftliche Rennfahrer Schöller in Maria Taferl, will Wittmann in Zukunft bei seinem Golfclub in Adamstal kräftig Gas geben.