Erstellt am 24. Mai 2016, 05:04

von Raimund Bauer

Nur den ersten Schritt gemacht. Raimund Bauer über die lange Suche nach einem Trainer in Melk.

Keine leichte Zeit für Melks Sportlichen Leiter Alfred Konrad. Der im Winter vollzogene Umbruch beim 2. Landesligisten hatte bis in die Mitte des Frühjahrs seine Nachwehen. Nun ist zumindest ein neuer Trainer gefunden.

Mit Rudolf Lang wechselt ein in der Region anerkannter Fachmann zu den Bezirkshauptstädtern. Zuletzt gelang ihm mit Oed der zweite Platz in der Gebietsliga West und musste nur den bisher ungeschlagenen Ybbsern den Vortritt lassen. Für Lang ist Melk auch die große Chance, ein Team in der 2. Landesliga zu betreuen.

Dabei ist dem Trainer auch bewusst, dass es auch in der neuen Saison kein leichtes Unterfangen sein wird. Durch die lange Suche nach einem Trainer haben sich natürlich auch die bis dahin in Melk verbliebenen Spieler ihre Gedanken gemacht und schon zahlreiche Vereine angefragt. Daher könnte der Zeitpunkt der Trainerverpflichtung fast schon zu spät kommen. Aufseiten der Melker Funktionäre zeigt man sich aber optimistisch.

Der Trainer ist einmal gefunden. Den Anforderungen, junge Spieler einzubauen, wird Lang mit Sicherheit auch gerecht werden. Einem Trugschluss dürfen sich die Funktionäre aber nicht hingeben: Mit dem Trainer ist ein erster Baustein gelegt, zum „Voll-Durchstarten“ fehlt jetzt noch der nötige Kader.