Erstellt am 31. Mai 2016, 06:04

von Raimund Bauer

Raxendorf als der Favorit. Raimund Bauer über das Titelrennen in der 2. Klasse Yspertal.

 |  NOEN, Presse&Foto FRANZ GLEISS

Der Meisterkampf in der 2. Klasse Yspertal ist an Spannung kaum zu überbieten. Vor der letzten Runde haben Raxendorf und Emmersdorf die gleiche Punkteanzahl.

Nur das bessere Torverhältnis spricht für den Herbstmeister Raxendorf. Zudem besitzen Yspertal und Waldhausen noch Außenseiterchancen. Wer wird also das Rennen machen?

Klarer Favorit: Raxendorf. Die Kovacs-Elf trifft in der letzten Runde vor heimischem Publikum auf Nachzügler Jauerling.

Zwar werden die Gäste versuchen, die Meistersuppe zu versalzen, doch bei entscheidenden Spielen wuchsen die Raxendorfer über sich hinaus.

Bereits im Herbst musste die Kovacs-Elf, um auf Rang eins zu überwintern, das letzte Heimspiel gewinnen. Das Ergebnis: ein 8:1 gegen Leiben.

Das Legionärsduo Lubomir Nemec und Radomir Chylek wird für den Erfolg entscheidend sein. Emmersdorf hat hingegen den schweren Gang nach Maria Taferl anzutreten.

Nicht nur ein Sieg muss her, sondern auch zahlreiche Tore. Zwar verfügt die Kowalski-Elf über viel Erfahrung, doch bei einem Raxendorf-Triumph, wird das zur Monsteraufgabe.

Spannung ist somit garantiert. Die Ausgangslage spricht jedoch eine eindeutige Sprache: Der Aufsteiger in die 1. Klasse West wird Raxendorf lauten.